Boris Eifman: Beyond Sin

Boris Eifman: Beyond Sin

PREMIERE (17. und 18. November)

Erste Einstudierung eines Stücks von Boris Eifman in der Slowakei

Der Höhepunkt der Saison ist die Premiere der Inszenierung Beyond Sin, aus dem Repertoire des weltberühmten Eifman Balletts, es handelt sich um die erste Einstudierung eines Werks des Ensembles in der Slowakei. Im Geiste des Werks des zeitgenössischen Choreographie-Genies Boris Eifman handelt es um ein psychologisches Ballett, um einen Versuch ein Tanzequivalent zu Dostojewksis Roman Brüder Karamasow zu schaffen, der der Inszenierung über destruktive Leidenschaften und den ewigen Kampf zwischen Gott und Teufel als Vorlage diente. Mittels des choreographischen Eintauchens in die Seelen der Hauptfiguren, beobachten wir die Inhaltslinien des Romans, dessen Hauptidee der Gedanke ist: „Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt“. Der Autor paraphrasiert aus dem Blickwinkel der Gegenwart: „Es gibt Gott und trotzdem ist alles erlaubt“.

Die mitreißende Choreographie, bestärkt von der Musik der Größen des 20. Jahrhunderts – Wagner, Musorgski und Rachmaninow, die suggestive Ausstattung und anspruchsvolle Interpretation versprechen ein einzigartiges Zuschauererlebnis.

Dirigent: Dušan Štefánek, Branislav Kostka

Musik: Richard WagnerModest Petrovič MusorgskijSergej Rachmaninov

Choreografie und Regie: Boris Eifman

Foto: SND

Bratislava
Tourist Board

Táto stránka používa súbory cookies. Pokračovaním prehliadania tejto stránky vyjadrujete súhlas s ich využívaním. Zásady ochrany osobných údajov

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close